Mikroplastik

Der neue Begriff für allerkleinste Kügelchen aus verschiedensten Kunststoffen

Nun wurde Mikroplastik auch im guten Fleur de Sel gefunden. Sehr verwunderlich ist es nicht, da unsere Meere voll mit Plastik sind. Laut stern-Bericht vom 14.1.2018 ist es eine unbedenkliche Menge. Doch weiß man bisher nicht, was es in unserem Körper anrichtet.

Bekannt wurde Mikroplastik durch Untersuchungen in unseren Gewässern. Die Plastikkügelchen werden in der Kosmetikindustrie verwendet z.B. Zahnpasta, Duschgele, Lidschatten usw. Zudem zerfällt auch normales Plastik von z.B. Flaschen und Tüten im laufe der Zeit zu kleinen Teilchen.

Unsere Kläranlagen sind noch nicht in der Lage, diese kleinen Kügelchen bei der Klärung herauszufischen. So gelangen sie mit dem geklärten Wasser wieder in die Umwelt zurück und sind in den unterschiedlichsten Gewässern wieder zu finden. In den lebendigen Organismus aufgenommen, können sie nach bisherigen Erkenntnissen nicht wieder ausgeschieden werden.

Sehr interessant >> Ein Bericht des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland…

Mikroplastik in Kosmetika   |  PDF-Download

Am Ende dieses Berichtes finden Sie auch eine Liste mit Produkten und Herstellern, die Mikroplastik verwenden.

Denken und handeln Sie ökologisch und mit Liebe zu uns und unserer Natur – verwenden Sie keine Produkte die schädlich sind!