Bio-Traubentrester

…den finden Sie ab jetzt in unserem ph-Drink. Bisher war davon nur der Extrakt enthalten und nun bekommen Sie den vollen Gehalt an Antioxidantien aus dem Wein bzw. dem Traubentrester mit samt den gesunden Kernen – vom Bodensee .

Traubenkerne enthalten:

OPC´s – die Abkürzung für Oligomere Procyanidine. Sie gelten als Antioxidantien, die unsere Zellen vor den freien Radikalen schützen. Die Wirkung der Traubenkerne ist bereits in Studien nachgewiesen. Unter den sekundären Pflanzenstoffe haben sie die stärkste antioxidative Wirkung.
Zudem haben Traubenkerne eine hohen Ballaststoffgehalt von 58,3 g pro 100g!

Die Haut der Weintraube enthält:
Resviratrol – wiederum ein starkes Antioxidans

Guter “Nebeneffekt”:

In Versuchen hat sich gezeigt, dass die Inhaltsstoffe eines Lebensmittels länger stabil bleiben, wenn es nicht extrahiert wird. Will heißen: entsafte ich eine Weinbeere, zerfallen die Inhaltsstoffe schneller – der Saft oxidiert. Vermixe oder zerkleinere ich ein Produkt, bleibt es länger in einem kollodialen, stabilen Zustand.
Das hat mit den Antioxidantien zu tun, die im Saft weniger enthalten sind. Durch den Zerkleinerungs- oder Entsaftungsprozess kommt Sauerstoff hinzu, der die Inhaltsstoffe oxidieren läßt. Mixe ich z.B. die Weintrauben, schützen die vielen Antioxidantien die Inhaltsstoffe vor der Oxidation – sie bleiben frisch.

Empfehlung:

Verwenden Sie den pH-Drink als Kur, wen Sie sich normal ernähren (mit Fleisch, Milchprodukten, Zucker, Brot), Streß ausgesetzt sind und typische Übersäuerungs-Anzeichen haben. Nahrungsergänzung sollte stets mit Pausen eingenommen werden, damit der Körper sich nie ganz daran gewöhnt. 2x im Jahr eine Entsäuerungs-Kur mit dem pH-Drink und zusätzlich dem pH-Fussbad oder pH-Vollbad für 2-3 Monate zu machen, ist sinnvoll.

Der Frühling kommt, auch wenn wir bei uns hier noch Schneereste haben. Und die Frühlingsenergien sind die besten, um den Körper zu entschlacken und entgiften.

Holen Sie sich Gutes für Zuhause…

Teilen:

0 Kommentare zu “Bio-Traubentrester

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.